Action Bound: U18-Wahl 2021

10-17 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Medienkompetenzzentrum Computer in Action Spandau

Wählen gehen - Was ist das? Und wozu überhaupt? Wen oder Was kann ich denn eigentlich wählen? Kann ich wirklich mitbestimmen?

Wir möchten gemeinsam mit euch unser Erkundungs-Tool (Action Bound) zur kommenden U18-Wahl ausprobieren. Bei uns könnt ihr aktuelle Politik interaktiv und spannend erleben!

 

Das Medienkompetenzzentrum CIA ist medienpädagogischer Ansprechpartner in Spandau. Zielgruppen sind in vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene und Einrichtungen aus Spandau.

Website

 

Informationen zu U18-Wahlen für Kinder und Jugendliche

10-16 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Stiftung SPI, U18-Landeskoordinierungsstelle

Am 17. September finden Bundestagswahl und Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus für unter 18Jährige statt. Wir haben die Parteien gefragt wofür sie sich im Namen der Kinder und Jugendlichen einsetzen werden, wenn sie gewählt werden. Wir informieren euch rund um die Wahlen!

Website

 

Werte-Pyramide und Upcycling

10-17 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: JUSTiQ-JUGEND STÄRKEN im Quartier

Die Werte- Pyramide: Was sind denn Werte? Welche sind mir selber wichtig und welche schätze ich bei Anderen? Diesen Fragen wollen wir aktiv, ungezwungen und mit Spaß mit Hilfe einer Werte-Pyramide nachgehen.

Schmuck Herstellung aus Plastikflaschen: Was tun mit all den pfandfreien Plastikflaschen? Eine Lösung: Upcycling! Wir möchten gemeinsam mit den Festival Besucher:innen kreative Schmuckstücke herstellen.

Das Projekt JUSTiQ-JUGEND STÄRKEN im Quartier ist für junge Menschen von 12 bis 26 Jahre, die schwierige Ausgangsbedingungen beim Übergang Schule-Beruf haben: wenn sie trotz Schulpflicht nicht mehr oder nur passiv in die Schule gehen, Maßnahmen abgebrochen oder keine Perspektive auf eine Ausbildung oder einen Job haben. Ausführende Träger sind: SOS Kinderdorf, Outreach gGmbH, kiezküchen gmbh. Die Koordination liegt beim Jugendamt Spandau. 

Instagram: @justiqspandau  |  Youtube

Website  |  Kontakt

 

Antirassistische Bildungsarbeit, Demokratie-Quiz, Buttons gestalten

10-16 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Berliner Stadtmission

Als Anlaufstelle der Registerstelle Spandau geben wir die Möglichkeit, rassistische Vorfälle zu melden. Auch stellen wir Postkarten bereit, die Betroffene darin stärken, sich gegen Rassismus zu wehren und Nicht-Betroffene sensibilisieren. Wir werden ein Quiz zum Thema Demokratie anbieten und dann ein Glücksrad für kleinere und größere Überraschungen drehen lassen. Es können auch Buttons mit Statements zum Thema Vielfalt, Demokratie und Solidarität selbst gestaltet werden. Wir werden über unser Projekt informieren, in dem ein Ehrenamt von und für Menschen mit Zufluchts- und Migrationshintergrund gestaltet wird, sowie von der Reihe „Herrlich ehrlich“, in dem Politiker:innen mit Teilnehmenden in einen Austausch kommen. 

Sprachen am Stand: Arabisch 10-16 Uhr

 

Im Projekt „Das Begleitprogramm – Learning by doing“ der Berliner Stadtmission finden Menschen mit Migrations- und Zufluchtsgeschichte einen Ort, an dem sie willkommen sind und unterstützt werden. Wir begleiten Menschen ganzheitlich und ganzzeitlich auf ihrem Weg in Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit. Zusammen mit Ehrenamtlichen können sie Deutsch lernen, an Aktivitäten und Angeboten teilnehmen und Gemeinschaft erleben. 

Website   |   Kontakt

 

ALFA-Mobil

10-16 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Alphabündnis Spandau / Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Am ALFA-Mobil geht es ums Lesen und Schreiben für Erwachsene. Hier finden Sie Fachinformationen, Kontaktdaten von Bildungsträgern, Hinweise auf Informations- und Bildungsangebote sowie Ansichtsexemplare von Unterrichtsmaterialien und leicht lesbarer Lektüre. Bei Sprachrätseln oder beim „Stadt, Land, Fluss“-Spielen am Glücksrad können Besucherinnen und Besucher entdecken, wie viel Spaß Lesen und Schreiben bringen können, und dabei kleine Preise gewinnen. Gemeinsam mit dem Alphabündnis Spandau möchten wir Spandauer Einrichtungen, Multiplikator:innen und alle weiteren Interessierten einladen, sich am ALFA-Mobil auszutauschen und lokale Ideen zu diskutieren oder Projekte anzustoßen. 

 

Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.: Das ALFA-Mobil ist deutschlandweit unterwegs, um Werbung für Lese- und Schreibkurse zu machen. Erwachsene, die besser lesen und schreiben lernen möchten, erhalten Beratung und die Öffentlichkeit wird über Alphabetisierung und Grundbildung informiert. 

Das Alphabündnis Spandau ist ein lokales Netzwerk von verschiedenen Trägern und Einrichtungen aus Spandau, die sich zum Ziel gesetzt haben, mehr Aufmerksamkeit und Sensibilisierung für die Themen der Alphabetisierung und Grundbildung zu schaffen. Die Mitglieder des Alphabündnisses Spandau initiieren und unterstützen zielgerichtete Angebote, um die Lese- und Schreibfähigkeit von Erwachsenen zu verbessern.

Website: alphabetisierung.de 

Alphabündnis Spandau: Website  |   Kontakt

 

Upcycling, Robotik, Coding und Quiz

10-16 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Stadtbibliothek Spandau

Entdecke die Stadtbibliothek Spandau mit ihrem Informations- und Wissensangebot in analog und digital! Verfolge, verstehe und nehme damit Anteil an den Prozessen der Stadtgesellschaft. Erlebe Coding- und Robotik-Sets und kurzweilige Quiz- und Mitmach-Angebote. Und besuche die Workshops: „Upcycling“-Workshop mit Patricia Thoma (12-14 Uhr) & „Robotik“-Workshop mit Horizontereignis (14-16 Uhr). 

Website 

 Kontakt: Patrick Jonas (Koordination Sekundarschulklassen und Digitale Angebote)

Kontakt: Katrin Seewald (Koordination Kinder- und Jugendbibliotheken)

 

UNTERSCHIEDLICH und doch GLEICH - Kiez-Projekt mit Pop-Up-Expo

10-17 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Staakkato Kinder und Jugend e.V / Distanz-Lotsen und Partner:innen aus dem Kiez

Wir werden die gezeigten Exponate und Ausstellungsstücke der verschiedenen Workshops noch einmal auf dem Demokratie-Festival präsentieren und so die Leute einladen mit uns gemeinsam über das Thema “Rassismus, Toleranz, Vielfalt und Teilhabe” ins Gespräch zu kommen. Um das zentrale Ausstellungsstück werden wir Stellwände sowie ein Pavillon aufstellen, in dem wir einen Film zeigen, der im Rahmen dieser Projektwoche entstanden ist. Zudem wird es verbunden damit eine Tanzperformance einer Jugendgruppe geben, die sich bereit erklärt hat vor Ort aufzutreten.

 

Im Rahmen der Internationalen Woche gegen Rassismus in Spandau haben diverse Einrichtungen und Organisation in gemeinsamer Kooperation einen Kiez-Spaziergang, mit dem Motto “UNTERSCHIEDLICH und doch GLEICH” veranstaltet. Daraus resultierend entstanden verschiedene Arbeitsgruppen die sich nochmal in gemeinsamen Workshops vertiefend mit den verschiedensten Themen in Bezug auf Rassismus auseinandersetzen. Diese sichtbaren und erfahrbaren Ergebnisse wurden dann auf der “Pop Up Expo” am Räcknitzer Steig in einer gemeinsamen Ausstellung/Vernissage gezeigt und präsentiert. Staakkato Kinder und Jugend e.V. sowie die Distanz-Lotsen sind Ansprechpartner und stellvertretend für alle beteiligten Einrichtungen/Organisationen.

Kontakt

 

Abenteuer Familie - Tipps aus dem FF

10-16 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Bildungsforum der Paul-Gerhardt-Gemeinde

Eltern zu erreichen ist nicht einfach! Aus diesem Grunde wird nun ein Podcast zum Thema „Abenteuer Familie – Tipps aus dem FF“ von und für Eltern und ihre Kinder in Zusammenarbeit mit den formellen und informellen Bildungseinrichtungen im Falkenhagener Feld erstellt. Die erste Staffel befasst sich mit dem Übergang Kita-Grundschule. Welche weiteren Themen sollen folgen? Das wollen wir auf dem Festival herausfinden und Aufnahmen gleich umsetzen. 

Website

 

Projektpräsentation von Studierenden

10-16 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Fachschule für Sozialpädagogik der Euro Akademie Berlin

Im Rahmen des Demokratie-Projekt-Unterrichts im 3. Semester in der Ausbildung zum/zur Erzieher:in haben Studierende kreative Projektideen erarbeitet, die vorgestellt und z.T. interaktiv ausprobiert werden können. 

 

Die Fachschule für Sozialpädagogik der Euro Akademie Berlin hat sich auf die Bereiche Kreativität, Interkulturalität, Bewegung und Sprache spezialisiert. Wir kooperieren mit anerkannten Berliner und internationalen Künstler:innen und Kultureinrichtungen. Unser breites Netzwerk an Kooperationspartner:innen für Kita, Schule und Kinder- bzw. Jugendhilfe gewährleistet einen intensiven Theorie-Praxis-Transfer. 

Website  |   Kontakt: Susanne Köszeghy (Schulleitung)

 

Fahne der Vielfalt

10-17 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: SJC Wildwuchs, JFE Kladow, JFE Quader, JFE Aalemanufer

Fahne der Vielfalt. Kreatives Gestalten auf Stofffetzen (Fragestellung: Was schreibst du auf die Fahne, wenn du an Menschenrechte und Vielfalt denkst?). Zu den internationalen Wochen gegen Rassismus haben verschiedene Jugendeinrichtungen mit Kindern und Jugendlichen angefangen ein Statement zu setzen. Die Stofffetzen werden zu einer großen Fahne zusammengenäht.

 

Informationen zu den anbietenden Organisationen und Personen finden sich auf den jeweiligen Websites:

SJC Wildwuchs | www.sjcwildwuchs.de | Alexandros Kallias

JFE Kladow | www.nakla.berlin.deDaniela Koch

JFE Quader | www.quader-hakenfelde.de | Dominik Panski

JFE Aalemannufer | www.jfe-aalemannufer.de | Corinna Geyer

Spiel- und Bastelangebot

10-17 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Casablanca Familienwohnung, Kita Sozialarbeit, Mobilé, Stadtteilmütter

Bewegungsspiele und Gesellschaftsspiele, Musik, Spaß und Spannung wollen wir als Träger Casablanca für die Kinder und Familien anbieten. Auch ein Bastelangebot wir den Kindern zur Verfügung stehen. 

Sprachen am Stand: Arabisch, Rumänisch, Farsi, Französisch

 

Verschiedene Projekte des Trägers casablanca - Gemeinnützige Gesellschaft für Innovative Jugendhilfe und Soziale Dienste mbH stellen sich vor.

Website

Laut, bunt und interessant: Quiz, Pride-Armbänder und Actionspiel

12-17 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Trialog Jugendhilfe gGmbH, qu:ib - queer im Beruf

Bei dem Stand von qu:ib – queer im Beruf wird es laut, bunt und interessant! Bei einem Quiz könnt ihr spannende Fakten über den Zusammenhang von LGBTIQ+ Personen und dem Berufsleben erfahren, für euch selbst oder eure queeren Freund*innen Pride Armbänder knüpfen und wenn ihr eher auf Action steht, könnt ihr ein lustiges Spiel an unserem Stand spielen.

 

Qu:ib - queer im Beruf ist ein Projekt der Trialog Jugendhilfe gGmbH und richtet sich an queere junge Menschen aus Spandau zwischen 15 und 25 Jahren im Übergang zwischen Schule und Beruf und in der Phase der Berufsorientierung. Unter queer verstehen wir lesbisch, schwul, trans*, inter*, bisexuelle, nicht-binäre und queer lebende Menschen – LGBTIQ*.

 
 
 

Spiel- und Theaterpädagogisches Angebot

10-17 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Stiftung SPI - Fachschulen, Qualifizierung und Professionalisierung

Studierende der Erzieher:innenausbildung mit spiel- und theaterpädagogischem Profil bereiten ein vielfältiges Angebot vor.

Außerdem präsentieren wir die verschiedenen Profile der Erzieher:innenausbildung auf der Fachkräftemesse und stehen Ihnen gern bei Fragen zur Verfügung.

Der Geschäftsbereich Fachschulen, Qualifizierung & Professionalisierung der Stiftung SPI umfasst im Ausbildungsbereich, die Fachschulen für Erzieher und Heilpädagogik sowie die Berufsfachschule für Altenpflege und die Pflegeschule. Unsere Ausbildungen werden berufsbegleitend und in Vollzeit mit verschiedenen Profilen angeboten. Im Fort- und Weiterbildungsbereich werden Mitarbeiter:innen des Sozial- und Gesundheitswesens qualifiziert.

 

Website | Kontakt (Daniela Förster)

 

Altersgerechter Workshop zu Thema Rassismus und Diskriminierung, Rucksäcke und Taschen beschriften

10-16 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Registerstelle Spandau, GIZ gGmbH

In Gruppenarbeit werden mit Kindern und Jugendlichen (ab 10 Jahren) die Begriffe Rassismus und Diskriminierung gemeinsam geklärt, auf die eigene Lebenswirklichkeit bezogen und verschiedene Handlungsstrategien dazu erarbeitet und ggf. ausprobiert. Reale Vorfälle aus dem Bezirk Spandau, die auch Kinder und Jugendliche betreffen, werden präsentiert und die Arbeit des Registers erklärt.

Im Anschluss haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Slogans gegen Rassismus zu suchen und auf Rucksäcke bzw. Taschen zu schreiben, die sie dann mitnehmen können.

 

Die Registerstelle Spandau (GIZ gGmbH) dokumentiert rassistische, diskriminierende und extrem rechte Vorfälle im Bezirk Spandau und veröffentlicht diese auf der Homepage der Berliner Register. Ziel ist das Empowerment der Betroffenen und die Sensibilisierung von Öffentlichkeit und Politik. Die Vorfälle werden jährlich ausgewertet und in einer Pressekonferenz aller Registerstellen Berlins präsentiert.

 

Website | Kontakt

 

Spiele zur Sinneserfahrung und Kinderbücher in verschiedenen Sprachen

10-16 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: AWO Kreisverband Spandau e.V.

Unsere pädagogischen Fachkräfte werden Spiele zur Sinneserfahrung für Jung und Alt anbieten sowie Kinderbücher in verschiedenen Sprachen vorlesen und anschauen.

 

Sprachen am Stand: Russisch (10-16 Uhr), Türkisch, Serbisch und Albanisch (12-14 Uhr).

Der AWO Kreisverband Spandau e.V. ist im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und der sozialen Arbeit im Bezirk Spandau tätig. Unsere Arbeit basiert auf den Grundwerten Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit. Wir wollen allen Menschen die gleiche Chance auf gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. Wir treten für die Belange der Schwächeren in unserer Gesellschaft ein und kämpfen gegen wachsende soziale Ungleichheit.

 

Website

 

DEMOmobil

10-17 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Jugend Museum

Das DEMOmobil erzählt Geschichten von Protestbewegungen in Berlin. In einem Miniworkshop kannst du die Geschichte spielerisch entdecken und eigene Buttons gestalten.

Das DEMOmobil ist ein Projekt des Jugend Museums im Rahmen von „Discover History – Act now!“.

Website

 

Mahnwache für Toleranz und ein friedliches Miteinander - gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit

11-12 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Evangelische Kirche Spandau + Unterstützer:innen

An jedem ersten Sonnabend im Monat von 11-12 Uhr  stehen Menschen auf dem Spandauer Markt ein für Toleranz und ein friedliches Miteinander, gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit. Sie suchen das Gespräch, parieren kritische Fragen und mahnen „Flüchtlinge willkommen heißen“! Anlässlich des Demokratiefestivals findet die Mahnwache am 4. September auf der Zitadelle Spandau statt.

Im September 2000 wurde die Mahnwache auf Grund rassistischer Übergriffe in ganz Deutschland von der AG Asyl, der AG "Christen und Juden" und der AJAKS (Arbeitsstelle für Jugendarbeit im Kirchenkreis Spandau) initiiert. Sie wird unterstützt von Katholische Kirche Spandau, Spandauer Bündnis gegen Rechts, Amnesty International, Gruppe Spandau und OMAS GEGEN RECHTS.Berlin

Website

 

Offenes Angebot - Kunstbastion

10-17 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: Jugendkunstschule Spandau - Kunstbastion

Eine Graphic Novel Austellung wird vorgestellt und eine interaktive Möglichkeit geboten, am eigens gebundenen Buch eine eigene Graphic Novel zu schreiben und zeichnen. Unser zweites Angebot wird eine Sound Collage aus Rap. Besucher werden gefragt: "was bedeutet für dich Demokratie", das Mikro zeichnet es auf. Ein Zusammenschnitt des Resultats wird auf der Homepage veröffentlicht.

Website

 

Informationen zur Projektarbeit des Opferfonds Rechte Gewalt

13-16 Uhr, Interaktiver Markt

Angebot von: CURA - Opferfonds Rechte Gewalt, Amadeus Antonio Stiftung

Mit dem Opferfonds CURA unterstützt die Amadeu Antonio Stiftung seit 2004 Betroffene rechtsradikaler, rassistischer, antisemitischer und anderer vorurteilsmotivierter Angriffe schnell und unbürokratisch mit finanziellen Mitteln. Ein weiteres wichtiges Anliegen von CURA ist die öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Hassgewalt und insbesondere für die Perspektiven der Betroffenen zu stärken. Mit der Liste von Todesopfern rechter Gewalt liefert die Amadeu Antonio Stiftung eine wichtige Quelle in der öffentlichen und politischen Diskussion über das Ausmaß rechter Gewalttaten.

Solidarität zeigen! Unterstützen Sie Betroffene menschenverachtender Übergriffe mit Ihrer Spende.

Website